Darmkrebs CheckApp Shared Decision Making

Mit der App «Darm Check» unnötige Risiken vermeiden
Patienten und Ärzte entscheiden mit Hilfe der App gemeinsam

Der Dachverband der Schweizerischen Patientenstellen (DVSP) hat zusammen mit Betroffenen sowie Fachärztinnen und -ärzten die App «Darm Check» entwickelt. Sie ermöglicht die partizipative Entscheidungsfindung / Shared Decision Making (SDM) bei der Darmkrebsvorsorge. Die App kann im Apple App Store oder Google Play Store kostenlos heruntergeladen werden.

Mit einer Darmspiegelung können gutartige Vorstufen der dritthäufigsten Krebsart gut erkannt werden. Doch auch eine Darmspiegelung ist ein mit Risiken verbundener Eingriff. Die Abschätzung von Nutzen und Risiken ist daher sehr wichtig und ausserdem auch individuell verschieden. Die App «Darm Check» bietet individuelle Entscheidungshilfe, wann der Nutzen die Risiken eines solchen Eingriffs übersteigt.

Die App ermöglicht ausserdem die partizipative Entscheidungsfindung / Shared Decision Making (SDM). SDM ist das Aufklärungsmodell der Zukunft. Es basiert auf einem Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und der Patient, die gemeinsam über die Behandlung entscheiden. Konkret bedeutet es die Einbindung des Patienten mit all seinen Wünschen, Werten, Präferenzen, Präventionsmöglichkeiten und unterstützt ihn dadurch, die für ihn richtige Entscheidung zu fällen. Mit der Lancierung der App soll SDM bei Betroffenen und medizinischen Fachpersonen in der Schweiz besser verankert werden.

Die kostenlose App informiert ausgehend vom Gesundheitszustand sowie der Lebenshaltung auch über Darmgesundheit, sie zeigt Vorsorgemassnahmen auf und schildert Darmuntersuchungsmethoden. Die Inhalte sind auch losgelöst von der App beim DVSP zugänglich.

Für Fragen stehen zur Verfügung:
Erika Ziltener, Präsidentin DVSP
Stephan Vavricka, Leiter der Abteilung für Gastroenterologie und Hepatologie, Stadtspital Triemli

«Darm Check» im Apple App Store:
https://itunes.apple.com/ch/app/id1273680828

«Darm Check» im Google Play Store:
http://play.google.com/store/apps/details?id=com.fabware.darmcheck

 

Das Datenblatt zum Download

 

 

Paymash iOS Update 1.3. Jetzt im App Store!

Das neue Jahr ist noch jung und schon hat Paymash eine neue Version in den Startlöchern. Diese verspricht einige Verbesserungen im Webshop und in der POS App, welche wir Ihnen nicht vorenthalten wollen.

Neu können Bild-Slider zu Ihrem Webshop hinzugefügt werden. Ihr Webshop erhält mit diesen Bild-Slidern ein lebendiges Erscheinungsbild und vermittelt Ihren Kunden ein besonderes Einkaufserlebnis.

Um die Übersicht des Webshops einfach zu optimieren, können Sie die Reihenfolge Ihrer Kategorien selber bestimmen. Zusätzlich können Sie im Admin Bereich jederzeit die Produktbilder beliebig anordnen und Ihren wünschen anpassen.

Die Statistiken erscheinen in einem neuen Design. Mit einem Mausklick sind jetzt für Sie alle Ihre Geschäftstätigkeiten auf einer Seite ersichtlich. Dies erspart ihnen mehr Zeit bei der Analyse Ihrer Verkaufsdaten.

Neu in der POS App haben Sie die Möglichkeit verschiedene Rechnungen zusammen zu führen, um diese als eine gesamt Rechnung abzuschliessen. Die Rechnungen können auch geteilt werden. So ermöglichen Sie Ihren Kunden separierte Rechnungen.

Rechnungen splitten

Rechnungen teilen

In der neuen Version können Sie Teilstornos durchführen. Mit dieser Funktion ist es möglich einzelne Produkte aus einer Rechnung in Ihr Inventar zurück zu buchen. Sie sparen dadurch viel Zeit.

Fabware liefert Technologie für CreditGate24

Fabware entwickelte die komplette Web Plattform von CreditGate24 sowie die öffentliche Marketing Seite, welche vollständig responsive – für alle Geräte – optimiert ist.

Eine Weiterbildung, die Hochzeitsreise oder ein Firmenaufbau – es gibt viele Gründe, sich etwas mehr finanziellen Spielraum zu wünschen. Peer-­to-­peer-­Kredite entwickeln sich zu einer echten Alternative gegenüber dem traditionellen Bankkredit.

Die in den USA, in England und Deutschland schon länger grossen Anklang findenden Online-Kreditbörsen funktionieren ganz ohne Bankschalter. Sie führen private Anleger mit privaten Kreditnehmern zusammen und verzichten dabei auf die starren und kostenintensiven Strukturen der grossen Geldhäuser. Mit CreditGate24 kommt ein vergleichbares System jetzt auch in die Schweiz – nicht nur für private, sondern auch für institutionelle Anleger und Kreditnehmer – konform mit dem Schweizerischen Aufsichtsrecht und erstmals für Kredite in unlimitierter Höhe.

Das Management sowie der Verwaltungsrat von CreditGate24 läuteten am 5. März 2015 mit geladenen Journalisten und Gästen im Club «HeileWelt» in Zürich die neue Zeitrechnung vom Kreditgeschäft in der Schweiz ein.

Paymash iOS Update 1.2

Das Jahr 2015 beginnt mit einer neuen Version von Paymash.
Kurz vor dem Jahreswechsel veröffentlichten wir die neuste Version für das iPad im App Store. Es bringt zahlreiche Verbesserungen mit sich, um Ihnen ein noch komfortableres und erfolgreicheres Geschäftsjahr 2015 zu ermöglichen.

Neu können mit Paymash mehrere Bezahlarten gleichzeitig verwendet werden. So kann Ihr Kunde zum Beispiel die eine Hälfte des Betrages mit der Kreditkarte bezahlen und die andere mit Bargeld.

Verschiedene Bezahlarten für eine Rechnung

Mehrere Zahlungsmittel für eine Rechnung

Den Tagesabschluss pro Laden noch schneller anzeigen. Neu können Sie in der Sidebar der App sofort den Tagesbericht anzeigen und somit noch einfacher abrechnen.

Arbeiten Sie besser mit Ihren Mitarbeitern und bestimmen Sie wer zu was berechtigt ist. Mit der neusten Version von Paymash können Sie noch genauer Rechte für Ihre Mitarbeiter bestimmen. Sie legen fest, wer zum Beispiel eine Rechnung stornieren darf.

Im Fall einer Stornierung bietet Ihnen nun Paymash die Möglichkeit das Produkt wieder an Lager zu nehmen. Das erspart Ihnen das manuelle Zurückstellen des Inventars.

Ausserdem haben wir die App mit vielen kleinen Verbesserungen sowie komplettem iOS 8 Support optimiert.

Auch wir haben unsere Vorsätze für das neue Jahr definiert und werden Paymash stetig weiter verbessern und entwickeln, um im neuen Jahr mit grossen Neuerungen Ihr Geschäft noch einfacher zu machen.

Berner Kantonalbank Zukunftsplan

Mit Finanzen kann es ganz schön kompliziert werden. Vor allem für Jugendliche, welche sich neu mit diesen Themen befassen müssen, wird es oft schwierig. Um dabei die Übersicht zu behalten sollte man gut planen, um für die Zukunft gewappnet zu sein. Zusammen mit der Berner Kantonalbank entwickelte Fabware den «BEKB Zukunftsplan», eine interaktive Website als Hilfe für komplexe Fragen für die Zukunft und deren Finanzierung.

BEKB Zukunftsplan

Der «BEKB Zukunftsplan» bringt wie ein Fahrplan Übersicht in die vielen Haltestellen der Finanzen und der eigenen Zukunft. Es werden Fragen zu Wohnen, Vorsorge, Zahlen, Sparen und Steuern erläutert und bereits bestehendes Wissen getestet.

Die gesamte Website wurde von Fabware designt und entwickelt. Das Design ist intuitiv, simpel und informativ, für die Entwicklung wurden die neusten HTML5 und CSS3 Technologien verwendet. Die komplette Website ist für Geräte mit allen Bildschirmgrössen optimiert und ist auch per Touchscreen immer optimal zu bedienen.

Paymash ist im App Store!

Paymash ist ein innovatives, praktisches und günstiges iPad, iPhone und Android Kassensystem. Lernen Sie Paymash und alle Vorteile besser kennen.

Die Version 1.1 von Paymash steht bereit zum kostenlosen Download im Apple App Store. Mit ihrem Apple iPad können Sie Paymash testen. Laden Sie einfach die Paymash POS App aus dem App Store und testen Sie Paymash direkt mit realistischen Demodaten. Wählen Sie dazu einfach bei der Anmeldung «Demo Laden» und machen Sie sich selbst ein Bild von Paymash und den innovativen Funktionen.

Paymash POS App Icon

Paymash POS im App Store

Paymash wird immer besser. Mit der neuen Version 1.1 kommen zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen:

  • Neu gestalteter Bon-Druck
  • Unterstützung von mehreren Bon-Druckern gleichzeitig
  • Vereinfachte Verwaltung von Produkten, Kategorien und Inventar
  • Beschleunigung des Synchronisierens beim Hinzufügen einer weiteren Kasse
  • Div. Fehlerkorrekturen

Bis zum nächsten Update werden einige neue Features und Geräte hinzukommen, die Paymash weiter verbessern.

Caritas MyMoney in der Presse

Die von Fabware entwickelte Caritas MyMoney App wurde am 19. März in der Printausgabe der Pendlerzeitung 20 Minuten erwähnt:

 „Mit einer App will die Caritas jungen Menschen helfen, ihr Budget zu planen. Caritas My Money soll Ihnen immer und überall anzeigen, wie viel Geld sie noch übrig haben und ob eine Anschaffung noch drin liegt oder nicht. Die App wurde mit Personen aus dem Bereich Bildung und Schuldenprävention entwickelt. Geholfen haben auch Jugendliche und junge Erwachsene mit der Unterstützung der Julius-Bär-Stiftung, des Vereins Plan B und der Fabware GmbH.“

Auf Blick.ch wurde ergänzt, wieso diese App so wichtig ist:

„Gemäss Zahlen des Bundesamts für Statistik von 2008 ist bei 7,7 Prozent der Bevölkerung respektive nahezu 570’000 Personen in der Schweiz die Haushaltssituation kritisch. Ihre Kontoüberzüge und Zahlungsrückstände machen zwei Drittel des monatlichen verfügbaren Einkommens aus.
Von jungen Erwachsenen zwischen 18 und 29 Jahren, die nicht mit den Eltern zusammenwohnen, leben 9,0 Prozent in einem Haushalt mit einem kritischen Volumen an Kontoüberzügen oder Zahlungsrückständen. Rund 11 Prozent der jungen Erwachsenen leben in einem Haushalt mit Steuerschulden, gegenüber 6,4 Prozent bei den 50- bis 65-Jährigen.“

Auch in der Luzerner Zeitung wurde Caritas MyMoney erwähnt. Den ganzen Beitrag kann man auf der Website der Luzerner Zeitung nachlesen.

20 Minuten (PDF)
Blick.ch (PDF)
Neue Luzerner Zeitung (PDF)

 

MyMoney, die Budget App von Caritas

Jugendliche und junge Erwachsene haben häufig noch wenig Erfahrungen im Umgang mit Geld. Mit einem Lehrlingslohn, vielen Kosten und einer Menge an Möglichkeiten kann man da schnell den Überblick verlieren.

Die von Caritas Schuldenberatung konzipierte und von Fabware entwickelte Caritas MyMoney App soll helfen, damit Jugendliche und junge Erwachsene ihre Ausgaben kontrollieren und ihre Sparziele planen können. So soll ein bewusster Umgang mit Geld erlernt und die Möglichkeit, um für etwas Grosses zu sparen unterstützt werden.

caritas@2x

Das Design der App ist einfach und übersichtlich gestaltet, damit die App auch im Alltagsstress zur Seite steht. Sind alle Daten eingetragen, hat man sofort einen durch Diagramme unterstützten Überblick der eigenen Finanzen.

Die App ist kostenlos im App Store (iOS, iPhone) und Google Play (Android) verfügbar.

Die ALK-Abelló Präsentations-App für den Aussendienst

ALK-Abelló AG ist ein hoch spezialisiertes Unternehmen im Bereich der Diagnose und Immuntherapie von Allergien. Für ALK entwickelten wir eine firmeninterne Präsentations-App für den Aussendienst um alle Produkte dem Kunden vorzustellen.

alk@2x

Von einer herkömmlichen Folienpräsentation unterscheidet sich die Präsentation durch eine App darin, dass der Kunde interaktiv an der Präsentation teilhaben kann. Der Kunde hat die Möglichkeit die eigenen Erwartungen mit den Eigenschaften der ALK Produkte zu vergleichen. Dazu gibt es jederzeit die Möglichkeit auf die Fragen und Bedürfnisse des Kunden einzugehen, da die Präsentation an keiner festen Reihenfolge gebunden ist. Die Daten der Präsentation können direkt und einfach per Mail versendet werden und Intern ausgewertet werden.

Weil die gesamte Präsentation kompakt auf einem iPad nutzbar und macht das Präsentieren so einfach, dass man sich auf das Wesentliche einer Präsentation konzentrieren kann.

Mit dem Ansprechendem Design nach dem ALK-Abelló CI/CD steht einem optimalen Markenauftritt nichts mehr im Weg.

Surprize, die App zum Bonusprogramm von Viseca

Mit dem Bonusprogram von Viseca profitieren Besitzer einer Viseca Kredit- oder PrePaid-Karte jetzt bei jedem Einkauf und erhalten dafür wertvolle surprize Punkte. Diese können gegen eine grosse Auswahl an attraktive Prämien eingelöst werden. Zusätzlich kann man von vielen Rabatten und interessanten Sonderangeboten von surprize Partnern profitieren.

Surprize App

Die von Fabware entwickelte, neue surprize App macht alles noch einfacher. Man verpasst keine Sonderangebote und kann direkt vom Smartphone auf den Benutzerkonto zugreifen. Das Stöbern durch die grosse Auswahl an Produkten gelingt nun bequem und noch einfacher von ihrem Android oder Apple Smartphone.

Konzeptioniert, gestaltet und umgesetzt wurde die App von Fabware, in Zusammenarbeit mit surprize und Viseca. Das Design der App entspricht dem Corporate Design von surprize und ist für eine intuitive Bedienung an die jeweiligen Smartphone Systeme angepasst.

Erhältlich ist die App im App Store und bei Google Play